Gedicht

Abschied nehmen

15.01.2018 - Anna Alvi

Abschied nehmen,

nach alten Zeiten sehnen,

an schöne Stunden denken,

in sich kehren, nachdenken,

über die Kindheit schmunzeln,

die Augen funkeln,

füllen sich mit Tränen,

es gibt viel zu erwähnen,

wie schön die Zeit doch war,

keine Probleme, alles war klar,

auf zum Kiosk, eine Naschtüte kaufen,

damit stolz über den Spielplatz laufen,

mächtige Schlösser mit Decken bauen,

Sterne vom Himmel klauen,

dem Lava im Wohnzimmer entkommen,

gegenseitig auf den Arm genommen,

über ein Kuscheltier streiten,

welch sorglose Zeiten,

Abschied nehmen, 

nach alten Zeiten sehnen,

mit all den schönen Gedanken, 

möchte ich mich bedanken,

diese Zeit festhalten,

für immer konservieren,

einmal für dich,

einmal für mich.

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen