Ausgabe #103

Aus der Chefredaktion: Sich selbst verbessern

01.01.2018 - Alia Hübsch-Chaudhry

Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Leserinnen und Leser,

2017 war für uns ein gutes Jahr, 2018 wollen wir noch besser sein! Fest entschlossen arbeiten wir täglich daran, uns als ausgeruhtes Magazin mit zeitlosen Texten in einer unruhigen Medienlandschaft als alternative Plattform zu etablieren - bereits mit einigem Erfolg. Die Aufruf-, Abonnenten- und Followerzahlen sprechen eine deutliche Sprache, aber auch die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leserschaft freuen uns sehr. Sie schätzen sehr das, wofür wir stehen:

ZEITLOSIGKEIT - Bei uns herrscht kein Druck, ständig aktuell sein zu müssen, wir publizieren Inhalte zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die "bleiben", während das Tagespolitische schnell "vergeht".

GESELLSCHAFTSKRITIK - Bei uns wird Kritik geübt, ohne striktes Lagerdenken. Wir sind eine Plattform, die offen für unterschiedliche Meinungen und Blickwinkel ist.

KUNST - Bei uns gibt es keine Grenzen zwischen den Milieus. Es trifft Poesie auf Journalismus, Belletristik auf Wissenschaft.

WISSENSCHAFT - Bei uns publizieren regelmäßig Forscher aus der universitären Sphäre. Das Wissen ist Eigentum aller Menschen. Es muss von ausgrenzenden Strukturen (in Sprache und Stil) befreit werden.

Ich danke allen Erst-, Gelegenheits- und Stammleser des MILIEUs für ihr Vertrauen und wünsche allen ein gesegnetes, erfolgreiches und zufriedenes Jahr 2018.

Passend zum Jahreswechsel haben wir einige Spezial-Beiträge für euch in der neuen Ausgabe vorbereitet. So antworten 15 Menschen auf die Frage: "Was möchtest du im neuen Jahr auf keinen Fall ändern?". Unsere Redakteurin aus dem Bereich Wortkünste hat unterschiedliche DichterInnen nach einem persönlichen Vierzeiler zum neuen Jahr gefragt. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Im MILIEU-Interview mit dem ehem. 68er-Aktivisten und muslimischen Konvertiten Abdullah Uwe Wagishauer geht es um seine spirituelle Sinnsuche, die einer Phase großer Irrungen und Wirrungen zum Ziel führte. Auch darüber hinaus, gibt es viel spannendes zu lesen. Viel Spaß!

Beste Grüße,

Alia Hübsch-Chaudhry
Chefredakteurin

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen