Gedicht

Triump

15.01.2018 - Alia Hübsch-Chaudhry

Wer ist heute schwarz
und wer ist weiß?
Wer ist jetzt arm,
Und wer ist reich?
Wer ist noch links
und wer ist rechts?
Wer ist das Original,
Wer ist das Ideal,
und wer gefälscht?

Du abgehängter, zorniger
Lovely Mr. White Trash

Deine weißen Nikes
Gibt´s auch geschwärzt,
Siehst du nicht
Welche Angst dich beherrscht?

Zieh dich um, ja, sieh dich um
Du siehst nicht, verziehst dich,
Weil du überfordert bist
Aber Angst hast du nicht, wenn
du dir selbst die Beine brichst

Lovely Mr. White Trash,
Gestern hat man dich beim
Schwarzfahren erwischt
Du sagst, der Kontrolleur habe dir,
Eine falsche Strafe aufgetischt
Kleidung in Zivil, habe dich
der Maskerade bezichtigt

Du sagst, wie kann es passieren
Dass Weiße dich als Weißen
Zum neuen Schwarzen deklarieren?
Dass Weiße sich echauffieren
Ihre ganze Würde verlieren?

Aber nicht mit dir, sagst du mir
Du kannst es dechiffrieren
Dir wird das nicht passieren

Gestern war es Heidegger
Heute ist es „Hi, digger“
Gestern Nazi-Philosoph
Heute Ghetto-Hinterhof

Aber nicht mit dir

Lovely Mr. White Trash
Du bist so stolz auf Black Friday
Auf deinen schwarzen LCD
Doch deine Nullen sind nicht schwarz
Und deine schwarzen Nikes
Gibt´s weiß gebleicht

Zieh dich um, sieh dich um
Du siehst nicht mit welchem
Ideal, mit welchem Original
du dich vergleichst

Du sagst,
Deine schwarze Kassiererin,
wirkt auf dich bunterbelichtet
Mit deinen letzten Pfandflaschen,
Habe sie ihren Wohlstand berichtigt

Du glaubst
Die Miss hat die meiste Arbeit
Mit Missgunst verrichtet

Wachsende Wirtschaft
Wünsche, die dir verheißen
Gierige Wölfe
Zähne die dich zerreißen
Zähes Knirschen für
Pralle Kirschen

Weiß sind deine Sohlen
Leise und verstohlen
Ohne Anlauf zu holen
Endlose Umstiege,
Einstiege, Abstiege,

Du hast Ideen, aber niemand,
der dich auffängt
Du hast Ziele, in der
Hinterhand, aber niemanden,
der dir Mut macht, der dich
in der Bank empfängt

Gestern war es Heidegger
Heute ist es „Hi, digger“
Gestern Nazi-Philosoph
Heute Ghetto-Hinterhof

Aber nicht mit dir

Wer ist heute schwarz und
Wer ist weiß ?
Wer ist jetzt arm und
Wer ist reich?
Du weißt nicht,
Verzeihst nicht,
Du hast natürlich
Keine Schuld,
Wenn du endlich
ihre Beine brichst

Lovely Mr. White Trash

Der Asphalt ist schwarz,
Deine Tränen sind grau
Nichts wirkt mehr zu hart
Stumpfe Haut bleibt rau
Nichts schmeckt zu bitter
Doch schmeckt es mau

Was sie dir nicht zutrauen,
Ist was sie sich aufbauen
Subtil, aber gewaltig
Im Tage keine Mahlzeit,
Ohne auf dich drauf zu hau´n

Wer ist schwarz und
Wer ist weiß ?
Wer ist gebräunt und
Wer gebleicht?
Du achtest nicht,
Verachtest dich,
Du schuldest niemandem
Irgendwas
Wenn du imitierst
Wenn du Worte brichst

Lovely Mr. White Trash
Du kippst bunte Flakes
In deine runde Schüssel
Donald, Mickey, Barack
Und wie sie alle heißen
Und doch hast du die Codes
Ohne es zu wissen

Du hast die Schlüssel
Für ihre dicken Rüssel

Männer, die leere Worte
stammeln
Männer, die ihre Blöße
sammeln
„Ich bin großartig!
Ich bin der Hammer!
Ich liebe euch!“
Und
Ich bin niemand ohne euch
Ich bin gewählt
Ich bin fuer euch
Ich bin verseucht
Ich bin ein Jammer.
Der Hammer

Lovely Mr. White Trash

Sitzen und her schauen
Herrschen und besitzen
Das eine gehört zum anderen

Einreisen und
Wieder Ausreisen
Einweisen und
Wieder Ausweisen

Schwarz und weiß

Aber was sag ich da

Du kannst nichts dafür
Obama war´s.
Er öffnet Trump die Tür
Black for White.

Großer Triump

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen