Gedicht

Zeit für warm

01.04.2018 - Eva Vos

Es regnet,

Tropfen kullern auf die Erde.

Nass kalt mein Herz,

ich schicke Beschwerde

an den Himmel,

ein Luftballon mit einer Schnur, 

fliegt nach oben,

er trägt die Botschaft an die Natur.

Geschrieben steht, genug von kalt, jetzt ist es Zeit

für Sonnenstrahlen, Wärme und Glückseligkeit.

Also Frühling lass dich endlich hier blicken.

Ich verspreche dir,

ich werde auch keine Blumen mehr pflücken.

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen