Gedicht

Ewigkeit

31.10.2018 - Tino Tanveer Salman Anjum

Fang an mit Preis den Morgen
und flehe in der Nacht

Mit allen Wassern waschen
und reinen Weg beschreiten

Komm nah du schönste Zeit
Bar jeglichen Elends und Leid

Denn Sehnsucht macht sich breit
Und weit entfernt bist du zu weit

Kannst du es fühlen das dein Herz schlägt
wie die Zeit

Man muss in Geduld sich üben
und auf das Morgen warten

Lass alles bald geschehen
und Tags darauf am Himmel die Sonne aufgehen

Kommt Zeit kommt Rat
durch Geduld ans Ziel

Wie schön es doch wär bei Dir zu sein
Geduld gibt uns Kraft und lässt den Morgen
übergehen in die Nacht

Sie steckt in uns
ist voll mit Macht und Weisheiten

so Sie uns in Erstaunen versetzt
und die Ruhe in uns entfacht

Als das Alles um uns herum
durch Sie erwacht.

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen