Gedicht

Für bipolare Narzissten und dich

01.12.2019 - Lubna Yousef

Liebe

Ehre

Macht

Freundschaft



Was will oder braucht

Ein Mensch von anderen?



Und was ist bloß Gier,

Die niemals je gestillt

Werden kann?



Weil sie weiterwächst und sich

Transformiert,

Stets in neuer Form auf etwas

Projiziert wird?



Die armen Menschen,

Die als Projektionsfläche

Dienen,

Bemitleide ich nicht



Mein Mitleid gilt dem,

Der sich selbst

Und anderen

Unbekannt bleibt



Der Arme, der nie

Die Natur der Dinge

Und der Menschen

Um sich herum

Kennenlernen kann,

 

Weil er

Sie nicht sehen will



Lass es,

Du musst nicht alles

In positivem Lichte sehen ...

Bei Helligkeit strahlt auch

Ein gefälschter Diamant



Lass ab,

Du musst auch nicht

Alles

In ein schwarzes Fass

Voll Tinte tauchen,

Dann den Teufel

An die Wand

Malen, weil dir,

Gerade danach

Ist



Du musst nicht jeden

Verstehen,

Du musst nicht hassen,

Nur weil du es kannst



Für deinen

Erkenntnisreichtum

Sei gerecht

Und sieh

Mit reinem Blick

An

Wer vor dir steht



Schaust du

Der Person

In die Augen

oder

Ersucht sich

Dein Blick

Bloß

Verzauberte Spiegel

?


Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen