Gedicht

Ich mach, was mir gefällt

01.02.2020

Wer sich sorgt vergisst zu leben.
Wer sich verliebt lernt das Schweben.

Wer verzeiht wird lachen.
Wer sich freut, lässt es krachen.

Wer sich erinnert bleibt gemeinsam. Wer es verschlimmert der wird einsam.

Wer glaubt was andere sagen, verzeih ́ mir, ist dumm.
Wer kauft nur weil es andere haben, entschuldige, ist dumm.

Wer es nicht aus seiner Überzeugung tut, dem fehlt Mut.
Wer stirbt, weil es ein anderer tut, merkt zu spät, das war nicht gut.

Wer unabhängig durchs Leben schlendert, der verändert. Wer nein sagt, wo andere ja schreien, der verändert.

Wer glaubt, dass es in der Masse besser klingt, der stinkt. Wer sein Schiff ins Unwetter treiben lässt, der sinkt.

Wer denkt, es ist richtig weil es alle machen, bringt mich zum lachen.
Wer jetzt auch genügend Gründe gehört hat steht auf und lässt sein Feuer entfachen.

Wer von seiner Überzeugung für das Leben brennt, der ist spitze. Dummerchen wer glaubt, die ganzen Sätze hier sind Witze.

Es ist die Wahrheit vom Leben, vom eigenen, von reif für die Welt.
Es ist die Wahrheit dass es eben glücklich macht, wenn ich mach ́ , was mir gefällt. 

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen