Gedicht

Kellerfragment

01.04.2020 - Luca Nigro Carboni

Ein modriger Keller
in grünlichem Licht
und dunklem Geruch
trägt banale Geheimnisse
und die Zeit her zu uns.

Kindliche Freude
Kindliche Furcht
Kindlicher Schutz vor dem
was oben her ruft.

lies leis lies leise
gerd graf ergriff
verlas die verse
die villa am meer
lies leis lies leise.

Banal ist die Zeit
Sie war es zuvor
der gelbe Hefter
er war schon verlorn
vom kindlichen Auge als Kunstwerk erkorn.

das ufer der iller
das freie ufer der iller
krefeld aus krefelder Seide
das kleid aus krefeld
lies leis lies leise.

Die Schrift, ich kenn sie nicht mehr
Das Jahr unendlich weit her
Der Ort als Spiel überbrückt
Des Kindes so ehrliches Glück.

hand in hand land
und leute jung und alt
lies leis lies leise
in ehren halten. 

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen