Gedicht

Neuanfang

15.06.2019 - Max Osswald

Es kommt immer mal vor,

Dass man sich verrennt,

Abkommt vom Weg

Oder sich selbst nicht wiedererkennt.

Doch auch, wenn man sich fragt:

»Wie bin ich nur an diesen Punkt gelangt?«,

Ist es nie zu spät.

Denn das Gute ist:

Wir haben unser Leben selbst in der Hand,

Jederzeit und voll und ganz.

Wir haben immer die Kontrolle

Und können es ändern,

Wann und wie wir wollen.

Egal, welchen Weg wir gehen,

Es gibt keine Sackgassen,

Denn wir können immer umdrehen;

Auch schon jetzt gleich,

Nicht erst irgendwann.

Und glaub mir,

Wenn ich dir sag:

Wenn man wirklich will, dann

Ist jeder Tag

Ein Neuanfang.

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen