Gedicht

Neujahrsgedanken

01.01.2021 - Tuba Ahmed-Butt

Der Charakter des Menschen ist keine Konstante/
Wir sind dynamisch, ändern uns jeden Tag ein wenig/
Lernen Neues dazu und vergessen Altes wieder/
Wir sind die Aktienbörse, ein Gewinn und ein Verlust/
Wir sind der Ozean mit Ebbe und Flut/
Wir sind Vierundzwanzig Stunden, mal Tag, mal Nacht/
Wir sind der Schlaf mit Traum und Alptraum/
Wir sind die beiden Pole, positiv und negativ/
Wir sind die Achterbahn mit Höhen und Tiefen/
Wir sind das Ende der Straße, zum Rechtsabbiegen, zum Linksabbiegen/
Wir sind jung und alt/
Wir sind ein Nehmen und Geben/
Wir können lachen, können weinen/
Wir sind das Papier, mit Füller beschrieben, weggekillert und neubeschrieben/
Und manchmal sind wir Kugelschreiber, das durchgestrichen und für immer sichtbar, aber nie mehr lesbar ist/
Wir sind Metaphern, offen sichtliche und sichtlich verwirrte/
Wir sind sowohl Engel als auch Teufel/
Wir sind nicht starr, wir sind formbar, aus Erde, die weiches Gold und harten Diamant bildet/
Wir fühlen und wir denken/
Wir sind Wanderer auf der Suche nach Gott/
Wir stehen vor einem Berg, den zu Erklimmen unsere Aufgabe ist, unser Weg zum Gipfel jedoch voller Hindernisse ist/
Wir sind voller Gegenteile/
Aber/
Wir haben die Wahl. 

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen