Gedicht

Noch immer

01.04.2019 - Miriam Sommer

Und noch immer laufe ich diese Straße
Diese, deine
Nehm die dritte rechts und die erste links

Dann seh ich, ob da Licht brennt, ob du da bist
Frage mich, ob wohl allein

Noch immer lauf ich diese Straße
Diese, deine
Nehm die dritte rechts und die erste links

Doch lauf ich sie nicht aus Nostalgie,
nicht aus Wehmut,
nicht aus Sehnsucht,
nein,
einzig aus Gewohnheit

Doch morgen, vielleicht morgen,
nehm ich die vierte rechts und die erste links
damit noch immer nicht für immer bleibt.

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen