Gedicht

Pilot

01.03.2014 - Olga Grams

Stillstand. Stillstand in meinem Haus.
Ich will weg von hier. Ich habe so Fernweh.
Ich spüre keinen Erfolg. Ich fühle mich so leer.
Ich existiere, doch lebe nicht mehr.
Ich bin wie die Luft. Da und doch so unsichtbar.
Ich wünsche mir mehr! Mehr aus diesem Leben.
Ich will Wellen reiten und Fallschirm springen.
Ich will wie ein Kind, die höchsten Bäume erklettern.
Und wach bleiben, bis die Wolken wieder lila sind.
Sei mein Pilot. Und fliege mich durchs Leben.
Ich will fliegen und am liebsten mit dir.
Ich möchte jeden Tag genießen, als hätte ich Geburtstag.
Ich wäre so gern stark. Stärker, als ich es jetzt bin.
Und jeder Tag wäre Wahnsinn.
Sei mein Pilot und fliege mich durchs Leben.
Ich will fliegen und am liebsten mit dir.
Ich will die mysteriösen Glühbirnen sehen.
Und in dickere Romanen vertieft sein.
Und mehr an ein Happy End glauben.
Ich will jeden Tag zu meinem machen.
Willst du mein Pilot sein? Flieg mich doch durchs Leben.
Komm mit mir. Und ich verspreche, ich bleibe bei dir.
Für immer.

 

 

 

 

 

Foto: © Thomas Gehrke

Autoren benötigen Worte.
Worte benötigen Zeit

Spenden & Unterstützen